Wir machen uns stark für - FDP Sundern

Wir machen uns stark für

Ehrenamtliche Hilfe für Kinder und deren Familien

" Die Schaukel" - erfolgreich auch in Sundern

Endlich auch in Sundern: Die FDP Sundern befürwortet die Einrichtung der "Schaukel" in Sundern, ein Hilfsangebot für junge Familien und Alleinerziehende in schwierigen Lebenssituationen.

Bereits vor Jahren hatte die FDP Sundern einen ersten Anlauf zur Umsetzung dieses Projektes gestartet, war aber zunächst auf einige Hindernissen gestoßen. Die Verwaltung der Stadt Sundern hat nun das Projekt "Die Schaukel" erneut aufgegriffen und erfolgreich umgesetzt.

Denn nicht jeder hat das Glück, dass die Großeltern in der Nähe wohnen und sich um die Enkel kümmern können. Nicht jeder hat Unterstützung innerhalb der Familie bei der Betreuung und Erziehung von Kindern.

Für all diese Personen gibt es nun ein Angebot mit möglicher Unterstützung durch das Projekt "Die Schaukel". Es basiert auf ehrenamtliche Hilfe verschiedener Personen.

Bereits erfolgreich in Arnsberg durch die Vereinigung "ZONTA" etabliert, soll nun auch Sundern von diesem Projekt profitieren.

Die FDP Sundern begrüßt ausdrücklich das ehrenamtliche Engagement und die unbürokratische Hilfe für Kinder und Eltern in Sundern.

Wohnmobile

Endlich mehr Stellflächen für Wohnmobile am Sorpesee

Wohnmobile am Wasser - hier i. Moseltal
Wohnmobile am Wasser - hier i. Moseltal

Um das Angebot am Sorpesee zu vervollständigen, hat die FDP Sundern 2014 einen Antrag eingereicht, um mehr Stellflächen für Wohnmobile am Sorpesee zu installieren. Bislang wurde hierfür kaum bis gar keine Fläche zur Verfügung gestellt.

Die Reisetätigkeit und die Art des Reisen ändern sich ständig. Um dem Rechnung zu tragen und allen Reisenden per Wohnmobil ausreichend Stellplatz zur Verfügung zu stellen, hat die FDP Sundern weitere Stellplätze für Wohnmobile gefordert.

Nun konnten endlich Flächen gefunden und hergerichtet werden. Ab dem Frühjahr 2018 stehen rund um den See mehrere Stellplätze zur Verfügung. Dazu wurden Stromanschlüsse und Abwasserleitung installiert, damit die Wohnmobile dort angeschlossen werden können.

Damit rundet dieses Angebot die vielfältigen Übernachtungsmöglichkeiten rund um den See für einen Wochenendtrip, Kurzurlaub oder den Familienurlaub ab.

Puzzlestück für die Zukunft

freies WLAN und eine Webcam für die Innenstadt von Sundern

Mit einem Antrag an die Stadt Sundern hat die FDP Sundern für den Bereich der Fußgängzone ein kostenfreies WLAN-Netz und eine Webcam gefordert.

Bereits 2007 konnte mit einem gesonderten Antrag WLAN rund um den Sorpesee eingerichtet werden. Nun soll die Innenstadt von Sundern ein kleines Stückchen attraktiver gemacht werden." Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung", so der Fraktionsvorsitzende Rüdiger Laufmöller

Ein ausführlicher Bericht zu diesem Thema findet sich unter der Rubrik "Aktuelles".

Amecke

Sicherung des Kinderspieplatzes an der Promenade in Amecke

Kinderschiff an der Promenade in Amecke
Kinderschiff an der Promenade in Amecke


Sehr erfreut zeigt sich Ratsmitglied Rüdiger Laufmöller (FDP) über die zügige Reaktion in Sachen Verkehrssicherheit an der neuen Sorpepromenade in Amecke.

Im vergangenen Ausschuss Stadtentwicklung und Infrastruktur hatte Laufmöller auf die Gefahrenstelle am Spielschiff an der Promenade in Amecke hingewiesen. Der Spielplatz liegt direkt an der Fahrbahn und war lediglich durch eine frisch gepflanzte Hecke von dieser begrenzt.

Kleine Kinder hätten in einem unbeaufsichtigten Moment auf die Straße laufen können. Auf Anregung der Liberalen wurde nun ein Zaun angebracht, so dass die Eltern beruhigt ihre Kinder spielen lassen können. "Nicht nur immer meckern. Wir möchten uns ausdrücklich für diese schnelle Reaktion bedanken", endet der FDP Fraktions-Chef.

Steinbruch Westenfeld

Anfrage zum Steinbruch in Westenfeld im Ausschuss Stadtentwicklung, Umwelt und Infrastruktur

Steinbruch in Westenfeld
Steinbruch in Westenfeld
Die FDP erinnerte an die Diskussion um den Westenfelder Steinbruch vor einigen Jahren. Magnus Bende erkundigte sich beim Tagesordnungspunkt Anfragen und Informationen nach dem Stand der Sicherung des Geländes, welchen er bereits im November 2011 eingefordert hatte.

Seinerzeit wurde im Rahmen der Diskussion um eine geänderte Betriebserlaubnis, ein Schutzstreifen an der Nordostgrenze gefordert, mit dem Ziel einen Schutzwall inkl. Bepflanzung und einen Zaun anzulegen.

Beigeordneter Kühn erklärte, dass eine geänderte Betriebserlaubnis mittlerweile erteilt sei, zu welcher die Stadt vorab eine kritische Stellungnahme abgegeben habe. Hinsichtlich der Anfrage versicherte Kühn sich nach dem aktuellen Stand der Dinge zu erkundigen.

Insbesondere zusätzliche LKW Transporte zwischen Westenfeld und Berge wurden seinerzeit kritisch hinterfragt ebenso wie die Tiefe der Grabungen im Gestein.

Parkplätze

Neue Parkplätze für die Promenade in Amecke

Die FDP Sundern hat bereits Ende 2012 einen Antrag für neue Parkplätze in Amecke gestellt.

Bedingt durch die aktuellen Entwicklungen durch die Regionale 2013 in Amecke wird es notwendig, dass neue Parkplätze für Tagesgäste in der Nähe des Vorbeckens ausgewiesen werden.

Tagestouristen müssen im Vorfeld vor dem Ort parken können, um ein Verkehrschaos an den Wochenenden und in den Ferien in der Dorfmitte zu verhindern.

Rad- und Gesundheitsweg in Amecke

In einer Stunde um das Vorbecken - ein Urlaubsgefühl

Am 05.09.2014 ist es nun endlich soweit:
Der Radweg und die Promenade am Vorbecken des Sorpesees werden offiziell eröffnet.

Bereits 2007 wurde auf Antrag der FDP Sundern der Rad- und Gesundheitsweg in das Planungsverfahren um den Ferienpark mit aufgenommen. Es war Wunsch der Amecker Bürger den Lückenschluss zum bestehenden Radweg nach Langscheid zu ergänzen und einen Erlebnispfad- nun Gesundheitsweg- um das Vorbecken zu errichten.

Erwachsenen-Akademie für Hellefeld

Neue Impulse für Hellefeld

Bereits 2011 hatte die FDP Sundern einen Antrag eingereicht, um das demnächst leerstehende Grundschulgebäude in Hellefeld in eine Erwachsenen-Akademie umzuwandeln.

Zur Zeit wird das Gebäude der Grundschule in Hellefeld noch durch die städtische Schule genutzt. Durch den demografischen Wandel werden die Schülerzahlen in den nächsten Jahren jedoch drastisch sinken und Klassenräume leerstehen.

Hierfür hatte die FDP bereits 2011 angeregt, dort eine Erwachsenen-Akademie entstehen zu lassen. Anbieten würde sich für den Ort eine Reitakademie, da es vor Ort bereits einen etablierten Reiterverein gibt.

Die Ausbildung von Reitlehrern, Pferdewirten, Tiertherapeuten oder der Weiterbildung von Fachpersonal sowie einem Shop für Reit-Ausstattung bieten sich an.

Hier ist die Wirtschaftsförderung der Stadt Sundern gefordert, Kontakte zu regenerieren und Interesse auf Fachmessen zu wecken.

4 starke Grundschulstandorte

zukünftige Grundschulstandorte in Sundern

Auf Grund des demographischen Wandels werden immer weniger Kinder im Stadtgebiet Sundern eingeschult. Dies führt zwangsläufig dazu, dass kleinere Grundschulstandorte geschlossen werden müssen.
Um den Einsatz der Lehrerstellen und das Gebäudemanagement zu bündeln, spricht sich die FDP Sundern für 4 starke Grundschulstandorte in Sundern aus. Mit einem Antrag wurde dieses im Schul- und Sportausschuss deutlich gemacht. Die Mehrheitsfraktion hat eine andere Entscheidung getroffen, die zusätzliche Umbaumaßnahmen auf Kosten des Haushaltes und weitere Personaleinsätze notwendig macht.

Solaranlagen

Solaranlagen auf öffentlichen Gebäuden

Solaranlagen auf öffentlichen Gebäuden, das war der Wunsche der FDP Sundern.
Bereits vor einiger Zeit konnte auf dem Rathaus der Stadt Sundern eine Photovoltaikanlage installiert werden. Auf einem Monitor im Foyer des Rathauses kann der aktuelle Produktionsstand verfolgt werden.

Familienhebamme

Familienhebamme für Sundern

Durch den FDP-Antrag konnte für die Stadt Sundern eine Familienhebamme ihre Arbeit aufnehmen. Eine Familienhebamme arbeitet bis zu einem Jahr in einer Familie, um diese nach der Geburt des Kindes zu unterstützen und zu begleiten.

Eine "normale" Hebamme betreut eine Familie nach der Geburt ca. 6 bis 8 Wochen. Eine Familienhebamme ist durch eine entsprechende Weiterbildung qualifiziert bei anstehenden Problemen innerhalb einer Familie längerfristig zu begleiten und zu unterstützen.