FDP Sundern

Freiwillige Leistungen reduzieren

Schülerfahrtkosten im Stadtgebiet Sundern

Anspruch auf Erstattung der Schülerfahrtkosten haben alle Schüler, die im Stadtgebiet Sundern Schulen besuchen. Dabei gilt folgende Regelung:

Klasse 1-4: bei mehr als 2,0 km Schulweg
Klasse 5-10: bei mehr als 3,5 km Schulweg
Klasse 11-12: bei mehr als 5,0 km Schulweg

Die Vorgaben sind eine Verordnung des Landes NRW und gelten in ganz NRW für alle Schulen. Dieses ist somit eine Pflichtaufgabe der Stadtverwaltung Sundern. Diese Aufgabe wird durch das Schulamt verwaltet, geprüft und durchgeführt. Für die Schüler im Stadtgebiet Sundern werden dazu jährlich rund 900.000 Euro aus dem laufenden Haushalt der Stadt Sundern bezahlt.

Fahrtkosten außerhalb dieser Landesverordnung wurden bislang ebenfalls durch die Stadt Sunden finanziert, also als freiwillige Leistungen in den Haushalt eingestellt.

Da sich die Stadt Sundern in der Haushaltssicherung befindet, dürfen keine freiwilligen Leistungen mehr ausbezahlt werden, ohne dass eine Kompensierung der Maßnahme vorgelegt werden kann. Dieses ist bislang nicht erfolgt.

Daher hat sich die FDP Sundern gegen eine fortlaufende Zahlung der freiwilligen Leistungen der Schülerfahrtkosten ausgesprochen, da keine Kompensierung vorliegt.

Neujahrsempfang der Stadt Sundern

Verdiente Bürger ausgezeichnet

Die geehrten Bürger
Die geehrten Bürger
Beim Neujahrsempfang der Stadt Sundern wurden erneut verdiente Bürgerinnen und Bürger ausgezeichnet. Die FDP spricht den ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt ihren Dank aus. Bei allen anstehenden politischen Entscheidungen will die FDP ihr Möglichstes tun um Einschnitte für das Ehrenamt zu vermeiden und nötige Mittel bereit zu stellen. Eine Gemeinschaft funktioniert nur wenn es Menschen gibt die sich engagieren.

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

3 Toiletten für 3,5 km Spazierweg ? Eine Steuerfrage!

Airlebnisweg in Amecke

Immer wieder flammt die Diskussion um eine zusätzliche Toilettenanlage am Vorbecken in Amecke auf.

Der Airlebnisweg in Amecke wurde 2014 neu errichtet und unter anderem mit Fördergeldern aus dem Regionaleprogramm NRW finanziert.

3,5 km lang ist der neue, schöne Weg rund um das Vorbecken. Eingebaut wurden 9 Einzelstationen, die zum Verweilen, Spielen und Entspannen einladen.

Das Vorbecken am Sorpesee
Das Vorbecken am Sorpesee
Saniert wurde ebenfalls die Toilettenanlage auf Zeltplatz 5, die direkt vom Airlebnisweg erreichbar ist. Sie befindet sich am nördlichen Ende des Vorbeckens. Zusätzlich wurde eine Toilettenanlage am Airstopp auf der östlichen Seite errichtet. Diese ist ebenfalls direkt vom Airlebnisweg aus zu erreichen.

Würde eine weitere Toilettenanlage im südlichen Bereich errichtet, wären auf einer Strecke von 3,5 km Weg 3 sanitäre Anlagen vorhanden.

Eine Errichtung, Wartung und Pflege dieser neuen Toilettenanlage wäre im Jahr mit rund 10.000 Euro zu veranschlagen. Auch bei Erhebung von Toilettengeld würde eine solche Anlage sich niemals amortisieren. Somit werden zusätzliche Steuergelder ausgegeben, die dringend an anderer Stelle benötigt werden, unter anderem für Schulgebäude oder Turnhallen.

Solange sich der Haushalt der Stadt Sundern in der Haushaltssicherung befindet, ist daher aus Sicht der FDP Sundern eine zusätzliche Investition dieser Art nicht möglich.

Online Anmeldungen für KITA's und Schulen

weniger Bürokratie - Onlineportal für Schulanmeldungen

Die FDP Sundern steht für weniger Bürokratie:

Wir fordern daher ein Online-Portal für alle Kindergärten, Grundschulen, Ganztagsbetreuungen und weiterführende Schulen im Stadtgebiet Sundern.

Neues Bild
Neues Bild
Bei diesem Online-Portal können die Eltern ihre Kinder direkt online zu dem entsprechenden Kindergarten, OGS oder Schule anmelden.

Der jeweilige Kindergarten, die OGS oder die Schule sowie die Stadtverwaltung haben jeweils Zugriff auf diese Anmeldung und können diese direkt bestätigen.

Damit wird ein lästiges und zeitaufwendiges Listen abgleichen oder Doppelanmeldungen verhindert. Dieses spart Zeit und Personal. Personal, welches dringend für weitere Aufgaben in der Stadtverwaltung benötigt wird.

Elysée -Vertrag

Elysée 2.0

Am 22. Januar jährt sich der Elysee-Vertrag zum 55. Mal. Die diesjährige Besonderheit: Eine gemeinsame Resolution der beiden Parlamente. Ein weiterer Beleg dafür, dass der deutsch-französische Motor „nun aufgerüstet“ wird, schreibt die European Affairs ...

Politische Bildungsreise nach Berlin

Informationsreise zum Deutschen Bundestag

Einmal im Jahr bietet sich die Möglichkeit mit der FDP Sundern auf einer politischen Bildungsreise nach Berlin zu fahren.

Es wird unter anderem der Deutsche Bundestag besichtigt und wichtige politische Institutionen besucht. Die Reise ist bereits ausgearbeitet.

Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte unter Tel.: 02393-17285 an.

Es können ausschließlich in Sundern gemeldete Personen ab 16 Jahren an der Reise teilnehmen. Ebenfalls sollte die Bereitschaft bestehen, sich eventuell ein Doppelzimmer zu teilen.

Die genauen Daten und weitere Einzelheiten können wir gern im persönlichen Gespräch klären.

Schuleingangsklassen für das Schuljahr 2018 / 2019

Anmeldungen der Erstklässler im Stadtgebiet Sundern ist erfolgt

Der erste Schultag ist für jedes Kind ein wichtiges Ereignis. Daher ist es notwendig, hier eine gute Vorbereitung zu treffen. Der Fachausschuss Bildung und Familie hat mit den Stimmen der FDP deshalb bereits jetzt schon die Eingangsklassen für das Schuljahr 2018/2019 festgelegt und damit den Eltern Sicherheit für die Einschulung ihrer Kinder gegeben.

Die Prognosezahlen der Grundschüler für die kommenden 6 Jahre garantieren eine tragfähige und stabile Schullandschaft im Stadtgebiet Sundern. Schließungen von einzelnen Grundschulen sind daher zur Zeit nicht in Erwägung zu ziehen.

Mit den 5 Schulen an 6 Standorten (Allendorf, Stockum, Hachen, Johannesschule, Marienschule und Hellefeld) haben wir im Stadtgebiet Sundern eine gute Basis für die Zukunft unserer Kinder.

Die Grundschule in Langscheid befindet sich in freier Trägerschaft und ist somit außerhalb des Einflussbereiches der städtischen Aufgaben.

Alle guten Wünsche für das neue Jahr

Gesegnete Weihnacht und alles Gute für das Jahr 2018

Frohes Fest
Frohes Fest
Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, das alte Jahr verabschiedet sich.

Ein willkommener Anlass Ihnen und Ihrer Familie eine gesegnete Weihnacht und alles Gute im neuen Jahr zu wünschen.

Wenn zum anstehenden Weihnachtsfest Ruhe eingekehrt ist und die Geschenke ausgepackt sind, wird einem vielleicht bewusst, wie wertvoll diese Zeit mit der Familie ist.

Wir wünschen allen fröhliche Weihnachtstage, ein neues Jahr voller positiver Erlebnisse, beruflich und privaten Erfolg, vor allem aber Gesundheit.


Druckversion Druckversion 
Suche

Schlaglochmelder - Wo ist die schlechteste Straße in Sundern?

Nachdem nun in Stemel die Straße umfassend saniert wurde, suchen wir "das nächste Schlagloch" im Stadtgebiet Sundern. Helfen Sie uns Missstände und Schlaglöcher im Stadtgebiet zu finden, damit diese beseitigt werden können. Wo ist die schlechteste Straße im Stadtgebiet? Wir werden die Informationen umgehend an die Verwaltung der Stadt Sundern weiterleiten.

Werden Sie Mitglied in der FDP

Gehören Sie zu den 6 % der Bevölkerung, die sich politisch engagieren?


STELLENAUSSCHREIBUNG: Wir suchen für einen Ausschuss eine "Sachkundige Bürgerin" / einen "Sachkundigen Bürger" als Stellvertreter des Ausschussmitgliedes. Sachkundige Bürger arbeiten in einem bestimmten Sachgebiet, in einem sogenannten Ausschuss mit. Der Fachausschuss leistet unter anderem Vorarbeit für die Ratssitzungen. Der Ausschuss tagt in der Regel 4 bis 5 mal pro Jahr. Sie sind automatisch Mitglied der Fraktion und nehmen an den monatlichen Fraktionssitzungen teil. Sie beraten und unterstützen die Ratsmitglieder mit ihrem Fachwissen. Sachkundiger Bürger/sachkundige Bürgerin vor Ort kann jeder werden, der mindestens 18 Jahre alt ist und seinen Wohnsitz in Sundern hat. Diese Aufgabe ist ein Ehrenamt. Sie möchten bei uns mitarbeiten? Dann melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns über kreative Köpfe und aktive Menschen.

Facebook


TERMINE

23.01.2018Fraktionssitzung im Rathaus Sundern20.02.2018Fraktionssitzung im Rathaus Sundern23.02.2018Ortsparteitag - Mitgliederversammlung FD...» Übersicht

Kontakt zur Fraktion

Sie haben Fragen oder Anregungen zur Politik in Sundern und Umgebung? Dann können Sie sich gerne an unseren Fraktions-Verteiler info@fdp-sundern.de wenden.

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Positionen